Wednesday, November 9, 2011

Manchmal ist es nicht leicht – Eine Glosse

Manchmal ist es nicht leicht, ich zu sein.
Ich erwarte jetzt dafür kein Mitleid oder so. Will es aber doch einfach mal in den Raum gestellt haben: Manchmal habe ich es nicht leicht mit mir.
Der Diskretion wegen werde ich jetzt nicht mit Details kommen. Nur eben diese Andeutung. Damit Ihr versteht, warum ich manchmal auch müde und angestrengt bin. Ich hab einfach nie frei von mir. Bräuchte das aber.
Grundsätzlich sind meine Gedanken und Gefühle durchaus zu ertragen und mir oft richtig lieb. Aber das Pausenlose zerrt halt an den Nerven.
Es wäre schon schön, wenn mich jemand ab und zu (wenigstens ein kleines Weilchen) mir abnehmen könnte. Aber heutzutage sind alle schon so ausgelastet.
Und überhaupt: wie sollte meine Auszeit von mir denn dann aussehen? Nein nein. So einfach ist das nicht. Das wäre eine einzige große Organisiererei. Ich hab ja auch ein Verantwortung. Da mach ich das doch lieber grad selbst. Aber leicht ist es nicht. Ich glaube, das sagte ich schon.

No comments:

Post a Comment